Richtige Ernährung für die Mütter

Für das gesunde Baby

Junge oder Mädchen? Egal! Hauptsache gesund! Die meisten von uns würden diese Aussage doch unterstützen, oder? Doch was ist für die Gesundheit der Mutter und des Babys notwendig?

  1. Ausreichende und richtige Ernährung. Forscher empfehlen werdenden Müttern  grundsätzlich nicht zu viel zu essen. Das Essen sollte hauptsächlich aus Obst und Gemüse, magerem Fleisch oder Fisch und Vollkornprodukten bestehen. Susan L. Carmichael, Professorin an der Stanford-University, hat mit ihren Forschungen bestätigt, dass der Verzehr von Vitamin B und Folsäure, zusammen mit geeigneter Nahrung, das Risiko von Neuralrohr-Anomalien lindern kann. Die Praxis bestätigt, dass der Verzehr künstlicher Vitamine zu Geburten von 4kg schweren Babys führt, die durch die Körpergröße schwieriger zu gebären sind. Man sollte glauben, weil sie größer sind, seien sie auch lebensfähiger. Aber das ist nicht richtig.

2. Genügend Sauerstoff. Laut vorsichtigen Schätzungen kommen jährlich etwa 3000 Kinder in Deutschland zur Welt, dessen Nervensystem durch Sauerstoffmangel mittelmäßig oder ernsthaft beschädigt ist. Viel höher noch könnte die Anzahl der Kinder sein, die kleinere Funktionsstörungen aufweisen (Bewegungsstörungen, Dyslexie, Dysgrafie, ADHS). Auch hinter diesen Erscheinungen steckt Sauerstoffmangel. Die Fachleute diskutieren immer noch darüber, wann und warum dieser  Zustand des Sauerstoffmangels auftritt. Früher dachte man, dass er während der Geburt zustande kommt. Die Erfahrungen zeigen jedoch, dass  die vorherigen 9 Monate viel entscheidender sind. Der Zustand der Neugeborenen hängt also viel mehr davon ab, wie wohl sich das Baby in der Gebärmutter gefühlt hat und wie optimal die Bedingungen für das Baby waren. Einige Forscher betonen, dass es für eine  Schädigung des Nervensystems bereits ausreicht, wenn der Sauerstoffgehalt im Blut geringer als normal ist. Ein ausgeprägter Sauerstoffmangel ist also für eine Schädigung nicht erforderlich.

2. Genügend Sauerstoff. Laut vorsichtigen Schätzungen kommen jährlich etwa 3000 Kinder in Deutschland zur Welt, dessen Nervensystem durch Sauerstoffmangel mittelmäßig oder ernsthaft beschädigt ist. Viel höher noch könnte die Anzahl der Kinder sein, die kleinere Funktionsstörungen aufweisen (Bewegungsstörungen, Dyslexie, Dysgrafie, ADHS). Auch hinter diesen Erscheinungen steckt Sauerstoffmangel. Die Fachleute diskutieren immer noch darüber, wann und warum dieser  Zustand des Sauerstoffmangels auftritt. Früher dachte man, dass er während der Geburt zustande kommt. Die Erfahrungen zeigen jedoch, dass  die vorherigen 9 Monate viel entscheidender sind. Der Zustand der Neugeborenen hängt also viel mehr davon ab, wie wohl sich das Baby in der Gebärmutter gefühlt hat und wie optimal die Bedingungen für das Baby waren. Einige Forscher betonen, dass es für eine  Schädigung des Nervensystems bereits ausreicht, wenn der Sauerstoffgehalt im Blut geringer als normal ist. Ein ausgeprägter Sauerstoffmangel ist also für eine Schädigung nicht erforderlich.

3. Ein Guter Zustand der blutbildenden Organe. Mit Beginn der Schwangerschaft nimmt die Menge des Blutes der Mutter zu. Die Blutgefäße enthalten dann 30-50% mehr Blut. Diese Zunahme ist deshalb erforderlich, damit für die Entwicklung des Embryos genügend Sauerstoff und Nährstoffe zur Verfügung stehen. Auch benötigt die werdende Mutter eine Blutreserve, um auf den Bedarf des Babys schneller reagieren zu können. Sie muss auch auf einen eventuellen Blutverlust während der Geburt vorbereitet sein.

Die werdenden Mütter wollen selbstverständlich das Beste für sich und auch für ihre Kinder und wir können ihnen dabei helfen.

Ich möchte jetzt zwei Nahrungsergänzungen empfehlen, die eine 100%-ige natürliche Lösung für die oben genannten Probleme bieten. Dazu brauchen wir nur eine Alge und einen Pilz. Und auch noch eine Firma, die seit mehr als zwei Jahrzehnten Erfahrungen auf diesem Gebiet hat und die der größte Ganoderma-Hersteller der Welt ist. Ich habe in 8 Punkten die wichtigsten Eigenschaften des Ganoderma Pilzes und der Spirulina Alge zusammengefasst und dargelegt, warum sich der Verzehr für Mutter und Kind lohnt.

Die Spirulina Alge

Der Ganoderma Pilz

1. Die Spirulina ist eine so genannte Grün-blaue Alge, die alle essenziellen Aminosäuren enthält. Diese kann unser Organismus nicht selbst herstellen; wir müssen sie also mit der Ernährung zu uns nehmen. Wenn ein Mangel an diesen Aminosäuren auftritt, werden wir krank.

2. Während eine durchschnittliche Nahrungsergänzung 50 bis 60 verschiedene Wirkstoffe enthält, enthält Spirulina 400. Ihr Vitamin B12 Gehalt kann nur durch Muttermilch überboten werden. Über die Wichtigkeit von Vitamin B12 kann man unter Punkt „A“ nachlesen.

3. Spirulina besteht hauptsächlich aus Chlorophyll. Das ist dem Hämoglobin in unserem Blut sehr ähnlich. Der Unterschied: Hämoglobin enthält als zentrales Atom Eisen, währen Chlorophyll Magnesium enthält. Darum wirkt Spirulina so gut auf die blutbildenden Organe. Man nennt sie deshalb auch „grünes Blut“.

4. Die beste Spirulina der Welt kommt von der Firma DXN aus Malaysia. Das bestätigen viele Zertifizierungen von unabhängigen Gremien. Vier Tabletten davon enthalten den gleichen Nährwert wie 1 kg Gemüse. Das ist die gute Nachricht für werdende Mütter, die an Übelkeit und Appetitlosigkeit leiden.

5. Die NASA hat Spirulina ins Menü von Astronauten aufgenommen, weil es sich bei Spirulina um ein so genanntes „Superlebensmittel“ handelt. Das Merkmal von Superlebensmitteln ist, dass wir auch dann gesund bleiben, wenn wir ausschließlich nur diese verzehren würden. Bekanntermaßen ist einseitige Ernährung auf Dauer ungesund, was aber nicht für „Superlebensmittel“ gilt.

Der Ganoderma Pilz

6. Der Ganoderma Pilz kann die Sauerstoffzufuhr der Zellen deutlich verbessern. Im Punkt „2“ habe ich darüber geschrieben, wie wichtig während der Schwangerschaft die Sauerstoffversorgung des Babys ist. Wir können aus Erfahrung sagen, dass der Verzehr von Ganoderma Extrakt eine extra Dosis Sauerstoff für das Neugeborene während der Geburt sichert.

7. Der Ganoderma Kaffee ist ein Premiumkaffee aus der Arabica Bohne, angereichert mit Ganoderma Extrakt. Der wichtigste Bestandteil ist Ganoderma, der die unangenehmen Nebenwirkungen des Koffeins neutralisiert. Also kein Herzrasen, kein Magengeschwür, kein Bluthochdruck. Ganoderma senkt den Schlafbedarf unseres Organismus und sichert einen erholsamen Schlaf. Er aktiviert unser Immunsystem und stärkt damit die Selbstheilungskräfte des Körpers. Er schützt vor Viren und  stellt das Gleichgewicht des Körpers wieder her. Nebenwirkungen sind nicht bekannt und überdosieren kann man ihn auch nicht.

8. Der gleichzeitige Verzehr von Spirulina und Ganoderma bringt 600 verschiedene Wirkstoffe in den Körper. Spirulina und Ganoderma ergänzen einander: was der eine zu wenig hat, kompensiert der andere. Die traditionelle chinesische Medizin betrachtet Ganoderma als den König der Heilpflanzen. Wir bezeichnen daher Spirulina als die Königin.

Ich habe noch nie etwas über den Ganoderma Pilz gehört. Ist das nicht irgendwelcher Betrug?

In der TCM trägt der Pilz den Namen „wunderbarer Pilz des ewigen Lebens“. Er war auch hier in Europa bis zum Mittelalter bekannt. Leider hatte damals die spanische Inquisition alle Kräuterfrauen als Hexen verbrannt. So wurde auch der Ganoderma Pilz vergessen. Er ist also kein neues Wundermittel. Immer mehr Naturheiler, ja sogar herkömmliche Ärzte benutzen ihn mittlerweile und schätzen ihn aufgrund seiner positiven Wirkungen sehr. Nach meinen eigenen Erfahrungen kann auch ich ihn wärmstens empfehlen.

Ganoderma Pilze und Spirulina Algen gibt’s auch im Bio Laden, warum sollte ich gerade diese kaufen?

Ja, selbstverständlich gibt es viele Anbieter, jedoch muss man  einige Fakten über die Qualität und über die damit zusammenhängenden Risiken kennen. Am besten schauen Sie sich einmal dieses Video an! Es lohnt sich garantiert.

Ich vertraue lieber meinem Arzt. Ich nehme was er mir empfiehlt.

Das ist doch selbstverständlich. Die Ärzte sind die Fachleute der Gesundheit. Aber Ihr Hausarzt kennt höchstwahrscheinlich die Ganoderma-, und die Spirulina-Produkte nicht. Die Fa. DXN ist seit 25 Jahren auf dem Markt, sie ist der weltgrößte Ganoderma-Hersteller. Auf Spirulina sind sie erst später aufmerksam geworden, und haben sie angefangen anzubauen.

In 25 Jahren sind Unmengen von Erfahrungen, über die Wirkung der Produkte zusammengekommen, die aber Ihr Hausarzt nicht kennt.

Er kennt sie nicht, weil man über die Nahrungsergänzungen keine Heilaussagen machen darf. Aber will wollen Sie keinesfalls beeinflussen, es ist Ihr Leben, Ihre Entscheidung.

Ich bin überzeugt. Was ist jetzt zu tun?

Ich habe eine gute Nachricht! Sie können 25% Ermäßigung bekommen wenn Sie als DXN Partner einkaufen. DXN Partnerschaft, ohne Verpflichtungen. Das besondere an einer DXN Partnerschaft ist, dass Sie sich zu nichts verpflichten, zu keinem Zeitpunkt. Wir möchten Ihnen die Gelegenheit einräumen, sich selbst von der Qualität der DXN Produkte zu überzeugen. Ohne wenn und aber.

Wir geben Ihnen Schlüssel, zu unserem Webshop, wenn Sie einkaufen möchten. Geben Sie bitte Ihre Daten an, dass wir Ihnen Ihr Schlüssel anfertigen können!

DXN Partneranmeldung

Datenschutzerklärung

 

We are using Google Analytics

Please confirm, if you accept our Google Analytics tracking. You can also decline the tracking, so you can continue to visit our website without any data sent to Google Analytics.

A honlap további használatához a sütik használatát el kell fogadni. További információ

A süti beállítások ennél a honlapnál engedélyezett a legjobb felhasználói élmény érdekében. Amennyiben a beállítás változtatása nélkül kerül sor a honlap használatára, vagy az "Elfogadás" gombra történik kattintás, azzal a felhasználó elfogadja a sütik használatát.

Bezárás